Prüfung auf Herz und Nieren – Was wird wirklich bei einer Fahrzeug-Inspektion gemacht?

Die Vorteile regelmäßiger Fahrzeugwartung — Teil 2

Als KFZ-Sach­ver­stän­di­ger habe ich täg­lich mit den ver­schie­dens­ten Kraft­fahr­zeu­gen zu tun. Man­che sind gut in Schuss und Ande­ren bedarf es drin­gend gründ­li­cher War­tungs-/ Instand­set­zungs- und Instand­hal­tungs­ar­bei­ten. Doch was genau pas­siert eigent­lich bei einer KFZ-Inspek­ti­on?

Grund­sätz­lich ist die Inspek­ti­on ein wich­ti­ger Schritt, um die Sicher­heit und den rei­bungs­lo­sen Betrieb Ihres Fahr­zeugs zu gewähr­leis­ten. In einer qua­li­fi­zier­ten Kfz.- Meis­ter­werk­statt wird eine Viel­zahl von prä­zi­sen Prü­fun­gen und Unter­su­chun­gen durch­ge­führt, um poten­zi­el­le Pro­ble­me früh­zei­tig zu erken­nen und, natür­lich nach Abspra­che mit Ihnen, zu behe­ben.

Ablauf einer Fahrzeuginspektion: Schritte und Prüfungen im Überblick

  1. Zu Beginn erfolgt eine gründ­li­che Sicht­prü­fung, um einen gro­ben Über­blick über äußer­li­che Schä­den, Abnut­zungs­er­schei­nun­gen und ande­re offen­sicht­li­che Pro­ble­me zu erhal­ten.
  2. Anschlie­ßend folgt die Über­prü­fung der Flüs­sig­kei­ten wie Öl, Kühl­flüs­sig­keit und Brems­flüs­sig­keit, um sicher­zu­stel­len, dass die­se sich inner­halb der emp­foh­le­nen Grenz­wer­te befin­den.
  3. Im nächs­ten Schritt wird unter das Fahr­zeug geschaut: Hier wer­den das Fahr­werk, die Brems­an­la­ge und die Beleuch­tung genau­er unter die Lupe genom­men. Es wird auf den Grad der Abnut­zung, die Funk­tio­na­li­tät und Ein­stel­lun­gen geach­tet, um sicher­zu­stel­len, dass das Fahr­zeug sicher und ver­kehrs­taug­lich ist.
  4. Ein beson­de­res Augen­merk wird bei der Inspek­ti­on auf Ver­schleiß­tei­le, wie bei­spiels­wei­se die Brems­an­la­ge, Rie­men oder Fil­ter gelegt. Die­se wer­den bei Bedarf und nach Ihrer Zustim­mung, direkt aus­ge­tauscht, um die opti­ma­le Leis­tungs­fä­hig­keit und Effi­zi­enz des Fahr­zeugs zu gewähr­leis­ten.
  5. Auch die elek­tro­ni­schen Sys­te­me und die Motor­steue­rung wer­den sorg­fäl­tig geprüft, um poten­zi­el­le Feh­ler oder Stö­run­gen zu erken­nen.
  6. Abschlie­ßend erfol­gen eine Pro­be­fahrt und eine umfas­sen­de Doku­men­ta­ti­on aller durch­ge­führ­ten Prü­fun­gen und gege­be­nen­falls not­wen­di­gen Repa­ra­tu­ren.

Dies dient nicht nur der Trans­pa­renz und der Nach­voll­zieh­bar­keit für den Fahr­zeug­hal­ter, son­dern auch als Doku­ment für etwa­ige Garan­tie- oder Kulanz­an­sprü­che !

Warum Sie die Inspektion einem KFZ-Experten überlassen sollten

Als KFZ-Sach­ver­stän­di­ger ist es mir wich­tig, die Bedeu­tung einer gründ­li­chen und fach­ge­rech­ten War­tung Ihres Fahr­zeu­ges zu unter­strei­chen. Nur so kann die Sicher­heit und Zuver­läs­sig­keit eines Fahr­zeugs lang­fris­tig gewähr­leis­tet wer­den. Zudem erhöht sich die Nut­zungs­dau­er erheb­lich. 

Im Zuge einer Inspek­ti­on gilt es, sehr vie­le Details zu beach­ten, die dem Lai­en oft ver­bor­gen blei­ben. Daher ist es rat­sam, sie in die Hän­de qua­li­fi­zier­ter Exper­ten zu legen, um auch ver­steck­te Pro­ble­me recht­zei­tig zu erken­nen und zu behe­ben. 

Im nächs­ten Blog­bei­trag zei­ge ich Ihnen wel­chen Unter­schied es macht, die War­tung Ihres Fahr­zeugs in einer Ver­trags- oder in einer frei­en Werk­statt durch­füh­ren zu las­sen und ob Ihre Ent­schei­dung Aus­wir­kun­gen auf even­tu­el­le Garan­tie­an­sprü­che haben könn­te. 

Mit die­sem Ein­blick in die Welt der KFZ-Inspek­ti­on wün­sche ich Ihnen eine stets siche­re und ange­neh­me Fahrt! 

Ihr Olaf Hel­le