Ein entscheidender Faktor im Falle eines Unfalls: Das Unfallgutachten!

Die Rolle des KFZ-Sachverständigen bei einem Unfall — Teil 2

Ein KFZ-Sach­ver­stän­di­ger ist nach einem Unfall die essen­ti­el­le Anlauf­stel­le für die Beur­tei­lung eines Fahr­zeug­scha­dens, die unver­züg­lich auf­ge­sucht wer­den soll­te, um schnellst­mög­lich eine Scha­dens­re­gu­lie­rung ein­zu­lei­ten und zu gewähr­leis­ten. Er unter­stützt Sie aktiv bei der Scha­den­fest­stel­lung, Beweis­si­che­rung und der Ermitt­lung der Scha­den­hö­he, sowie der Gel­tend­ma­chung Ihrer Ansprü­che gegen­über Ver­si­che­run­gen und/oder Drit­ten. Ver­ges­sen Sie nicht, dass ein pro­fes­sio­nel­les Gut­ach­ten Ihre Posi­ti­on in jeder Pha­se der Scha­dens­ab­wick­lung stärkt. Neh­men Sie die­sen kos­ten­neu­tra­len Ser­vice im Haft­pflicht­scha­den­fall in Anspruch, um sich zusätz­li­chen Stress zu erspa­ren und sicher­zu­stel­len, dass Sie den Scha­dens­er­satz erhal­ten, der Ihnen zusteht. Das Hin­zu­zie­hen einer Fach­an­walts­kanz­lei bie­tet dar­über hin­aus noch recht­li­che Rücken­de­ckung.

Die Bedeutung der Begutachtung durch den KFZ-Sachverständigen

Ein KFZ-Sach­ver­stän­di­ger ist ein unpar­tei­ischer, unab­hän­gi­ger und objek­ti­ver Exper­te, der die Scha­dens­hö­he an einem Fahr­zeug genau bezif­fern kann. Er prüft das beschä­dig­te Fahr­zeug ent­we­der noch am Unfall­ort, in der Werk­statt oder dort, wo es für den Geschä­dig­ten am bes­ten passt. Anhand der gemach­ten Noti­zen, aus­ge­hän­dig­ten Unter­la­gen und den gefer­tig­ten Licht­bil­dern erstellt er ein pro­fes­sio­nel­les Kfz.- Scha­den­gut­ach­ten des erlit­te­nen Unfall­scha­dens. Die­ses Gut­ach­ten ist ein Doku­ment, dass für die Ver­si­che­rung und bei Bedarf auch für ein Gerichts­ver­fah­ren rele­vant ist. Der Sach­ver­stän­di­ge arbei­tet unab­hän­gig von der Ver­si­che­rung und ver­tritt somit die Inter­es­sen der Geschä­dig­ten. Er trägt einen Groß­teil dazu bei, dass der Unfall­ge­schä­dig­te eine ange­mes­se­ne Ent­schä­di­gung für den Scha­den erhält. Bei der Aus­wahl eines KFZ-Sach­ver­stän­di­gen ist es wich­tig, einen unab­hän­gi­gen und qua­li­fi­zier­ten Exper­ten zu wäh­len.

Warum ist die professionelle Schadensdokumentation so wichtig?

Eine rasche Scha­dens­do­ku­men­ta­ti­on ist ein ent­schei­den­der Fak­tor bei der Unfall­ab­wick­lung. Bei der Scha­dens­do­ku­men­ta­ti­on ist Gründ­lich­keit und Prä­zi­si­on uner­läss­lich. Jedes Detail, egal wie klein es auch erschei­nen mag, kann wich­tig sein. Es gibt spe­zi­fi­sche Schä­den am Fahr­zeug nach einem Unfall, die für das unge­üb­te Auge nicht sofort, bzw. gar nicht, erkenn­bar sind, jedoch von einem Exper­ten iden­ti­fi­ziert wer­den kön­nen. Zum Bei­spiel kann ein KFZ-Sach­ver­stän­di­ger ver­bor­ge­ne Rah­men­schä­den erken­nen, die die struk­tu­rel­le Inte­gri­tät des Fahr­zeugs beein­träch­ti­gen könn­ten. Eben­so sind fei­ne, weit­läu­fi­ge Ris­se in der Lackie­rung, die auf einen tie­fe­ren Auf­prall hin­deu­ten, oder Beschä­di­gun­gen an Rei­fen, die ver­däch­tig erschei­nen und ein Zei­chen für Fehl­aus­rich­tun­gen der Achs­geo­me­trie sein könn­ten, nuan­cier­te Details, die nur ein Exper­te sehen und rich­tig inter­pre­tie­ren kann. Sol­che Erkennt­nis­se sind wesent­lich, um die Repa­ra­tur­kos­ten zu kal­ku­lie­ren, die mer­kan­ti­le Wert­min­de­rung zu bezif­fern — und nicht zuletzt, die Sicher­heit des Fahr­zeugs zu gewähr­leis­ten.

Eine gute Fahrt und ein hei­te­res Früh­jahr wünscht Ihnen

Ihr Olaf Hel­le